10€ EXTRA - CODE SUP2020 BEI DER SUPBOARD ORDER EINGEBEN
KOSTENLOSER VERSAND ab 50 €* | 5 JAHRE GEWÄHRLEISTUNG
  • DESIGNED IN GERMANY
  • HIGH QUALITIY
  • PAYPAL ACCEPTED
  • FREE SHIPPING*
Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) blau-weiss
Westen
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) blau-weiss
25,95 € * 34,07 €
SKINFOX Neopren Schwimmweste (S-2XL) Prallschutz grau
Westen
SKINFOX Neopren Schwimmweste (S-2XL) Prallschutz grau
54,95 € * 68,19 €
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) orange-weiss
Westen
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) orange-weiss
25,95 € * 34,07 €
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) rot-weiss
Westen
SKINFOX Schwimmweste Nylon (S-3XL) rot-weiss
25,95 € * 34,07 €
SKINFOX Neopren Schwimmweste (S-2XL) Prallschutz blau
Westen
SKINFOX Neopren Schwimmweste (S-2XL) Prallschutz blau
ab 54,50 € * 68,19 €
Bild 1
Westen
SKINFOX RESCUER aufblasbares Rettungsmittel am Guertel
89,95 € *
Bild 1
Westen
CO2 Ersatzpatrone fuer Skinfox Rescuer
14,95 € *

SKINFOX-Westen: der flexible Schutz für den Wassersport

Wer auf Flüssen, Seen oder Meeren unterwegs ist, benötigt den richtigen Schutz. Schwimmwesten und Schutzwesten von Skinfox sind in vielen Varianten erhältlich. Egal welchen Wassersport du betreibst, eine Rettungsweste hält dich über Wasser, spendet Wärme oder bewahrt dich vor Verletzungen bei einem Aufprall. Als Schwimmhilfe für Kinder geben die Westen auch den Kleinsten Halt und sorgen für ungetrübten Spaß bei den ersten Wassersporterfahrungen. Die Skinfox-Wassersportweste als flexible Schutzausrüstung kann problemlos an- und abgelegt werden und sollte bei keinem Ausflug auf dem Wasser fehlen. Eine aufblasbare Weste ist besonders platzsparend und findet auch in der kleinsten Tasche oder auf dem schmalsten Board Platz. Im Folgenden erfährst du, worauf du beim Kauf einer Rettungsweste achten solltest. Außerdem stellen wir dir die verschiedenen Modelle der Skinfox-Westen vor, damit du schnell zu der richtigen Schutzweste für deinen Sport gelangst.

Schwimmwesten – optimale Kombination aus Passform, Auftrieb und Signalwirkung

Befindest du dich an Bord eines Schiffes oder Bootes, ist es in vielen Ländern Pflicht, eine Rettungsweste zu tragen. Schutzwesten werden für jeden Passagier bereitgestellt. Unternimmst du in deiner Freizeit einen Ausflug allein auf dem Wasser, liegt es in deiner eigenen Verantwortung, dich entsprechend auszurüsten. Schutzwesten für den Wassersport halten dich über Wasser, wenn du über Bord gehst und ins Wasser fällst, drehen dich mit dem Gesicht nach oben bei Bewusstlosigkeit und erleichtern die Bergung durch Ersthelfer. Prallschutzwesten schützen außerdem deine Wirbelsäule und beugen Verletzungen vor. Damit eine Wassersport-Schutzweste dies leisten kann, muss sie bestimmte Kriterien erfüllen. Tragekomfort und Passform Neben einem hohen Tragekomfort, damit du deine Bewegungen beim Sport optimal ausführen kannst, sollte die Weste außerdem perfekt sitzen und deinem Körperbau angepasst sein. Nutze die Größentabelle des Herstellers, um die richtige Schutzweste zu finden. Achte hierbei auch auf verstellbare Riemen, sodass die Weste auch an kälteren Tagen über dickerer Kleidung getragen und angepasst werden kann. Manche Westen verfügen zusätzlich über einen Schrittgurt, der ein Hochrutschen der Weste im Wasser verhindert. Schnelles, unkompliziertes An- und Ablegen und eine leichte Bedienbarkeit sind Pflicht. Auftrieb Besonders wichtig bei Schwimm- und Schutzwesten für den Wassersport ist der Auftrieb. Je nach Gewässer, in dem die Weste eingesetzt wird, und Körpergewicht des Trägers werden vier verschiedene Klassen unterschieden. Der Auftrieb wird in Newton (N) angegeben. Westen mit einem Auftrieb von über 200 Newton, sind für raue Gewässer mit extremen Wetterbedingungen und für schwere Personen geeignet. Bei normalem Körpergewicht und einem Aufenthalt auf Gewässern mit starkem Wellengang werden Westen mit 150 N Auftrieb empfohlen. 100 N- und 50 N-Westen sollten nur auf ruhigen Binnengewässern getragen werden. Signalwirkung Damit eine Rettung schnell erfolgen kann, hilft es, wenn die Schutzweste über Applikationen verfügt, die die Sichtbarkeit erhöhen. Viele Westen enthalten Signalfarben wie Neonorange oder Neongelb. Aufgenähte Reflexstreifen erleichtern die Auffindbarkeit bei Dämmerung oder in der Dunkelheit. Eine angenähte Pfeife erlaubt dir, zusätzlich akustische Signale zu senden. Aufprallschutz Bist du mit Wakeboard & Jetski aktiv, oder auch beim Wasserski, schützen dich spezielle Prallschutzwesten bei einem Aufprall auf dem Wasser oder einem Hindernis. Solche Westen besitzen zusätzliche Protektoren und Schlagschaumeinlagen, die den Brustkorb und die Wirbelsäule vor Verletzungen bewahren. Bei einer Prallschutzweste für Wasserski und Co steht der Aufprallschutz im Vordergrund. Diese Westen besitzen in der Regel nur einen leichten Auftrieb und keine ausreichende Rettungsfunktion in rauen Gewässern oder bei Ohnmacht im Wasser.

Wassersport-Rettungswesten: Worauf beim Kauf zu achten ist

Kaufst du eine Weste für den Wassersport, solltest du darauf achten, dass sie der EU-Norm entspricht und eine entsprechende Kennzeichnung aufweist. Das europäische Konformitätszeichen (CE) besagt, dass ein unabhängiges Prüfinstitut die Herstellung überwacht und die Einhaltung nationaler und europäischer Normen sicherstellt. Eine gute Sicherheitsweste sollte zudem über Anpassungsmöglichkeiten verfügen. Diese können in Form von Gurten oder Schnüren an der Weste angebracht sein. Viele Westen besitzen zum Beispiel mehrere aufgenähte Bauchgurte, die mit Plastikschnallen verschließbar sind und auf unterschiedliche Weiten eingestellt werden können. Je breiter die Gurte, desto sicherer sitzt die Weste. Entscheidest du dich für die aufblasbare Variante der Sicherheitsweste, solltest du in der Beschreibung auf die Zeit achten, die die Weste benötigt, bis sie vollständig aufgepumpt ist. Je schneller dies passiert, desto schneller befindet sich dein Kopf wieder über Wasser. Der ausschlaggebende Punkt ist der Druck der integrierten CO2-Patrone. Die Zeiten variieren je nach Weste zwischen einer und zwanzig Sekunden. Der Abstand zwischen Wasseroberfläche und Mund ist ein weiteres Kriterium von Wassersport-Rettungswesten, das wichtig sein kann, wenn du häufig auf Hochseerevieren unterwegs bist. Ist Hilfe nicht in Sichtweite und dauert es Stunden, bis ein Rettungsboot zu dir gelangt, sollte die Weste gewährleisten, dass dein Mund mindestens 12 bis 14 cm über der Wasseroberfläche gehalten wird. Bei Westen für Binnengewässer liegt die Freibordhöhe oft deutlich niedriger.

Wassersportwesten für Kinder

Wassersportwesten für Kinder erhöhen die Sicherheit im Wasser und beim Schwimmen. Allerdings ist nicht jede Kinder-Schwimmweste auch gleichzeitig eine Rettungshilfe. Bei Bewusstlosigkeit im Wasser bieten viele Kinder-Schwimmhilfen nicht genügend Sicherheit. Kinder sollten daher, auch wenn sie eine Weste tragen, immer im Auge behalten werden. Wassersportwesten für Kinder sollten weich auf der Haut aufliegen und ein angenehmes Tragegefühl vermitteln. Ein guter Sitz und Anpassungsmöglichkeiten sind wichtig. Auf den Schrittgurt sollte nicht verzichtet werden, um einem Hochrutschen der Weste im Wasser vorzubeugen. Soll die Weste hauptsächlich bei warmen Temperaturen am Strand oder Pool getragen werden, ist ein Material zu wählen, das wenig isolierend wirkt, damit die Kinder unter der Weste nicht überhitzen. Automatische Westen, die sich beim Kontakt mit Wasser selbst aktivieren, sind eine gute Lösung für den Aufenthalt auf einem Boot. Sie stören die Kinder nicht in ihren Bewegungen und im Ernstfall bieten sie ausreichend Sicherheit. Solche Westen verfügen außerdem über genügend Auftrieb (100 N oder mehr), um auch bei Ohnmacht im Wasser Schutz zu bieten. Achte bei einer Kinderweste unbedingt auf die Größen- und Körpergewichtempfehlungen der Hersteller. Gut sichtbare Farben sind auch bei Kinderschwimmwesten gewünscht, damit im Notfall eine schnelle Rettung erfolgen kann. Viele Westen besitzen zudem eine Bergungsschlaufe, mit der du das Kind greifen und aus dem Wasser ziehen kannst.

Die Skinfox-Wassersportwesten: Nylonweste, Neoprenweste oder aufblasbare Weste

Bei Skinfox findest du neben der Nylonweste (Universalweste für Wassersport) aufblasbare Varianten, Neoprenwesten sowie Prallschutzwesten. Alle Westen verfügen über ausreichend Anpassungsmöglichkeiten, um einen festen Sitz am Körper zu gewährleisten. Durch große und komfortable Armöffnungen bieten sie dir dennoch genug Spielraum, deine Bewegungen beim Sport ungehindert auszuführen. Um den Tragekomfort zu optimieren, sind Volumen und Gewicht der Westen geringgehalten. Die hochwertige Verarbeitung macht die Westen robust und langlebig.

Die Schwimmwesten aus Nylon von Skinfox

Als Universalweste für Wassersport und Co bietet die Nylonweste von Skinfox alles, was man von einer Schutzweste für den Aufenthalt auf dem Wasser erwartet. Sie ist aus hochwertigem Nylon hergestellt und verfügt über drei Bauch- und zwei Beingurte. Du findest sie in auffälligen Farben wie Organe-weiß, Rot-weiß oder Blau-weiß. Reflektorische Nähte und Reflektor-Streifen an den Schultern sorgen für eine gute Sichtbarkeit während der Dämmerung oder nachts. Sie ist in Größen von S bis 3XL erhältlich. Die Auswahl erfolgt anhand deiner Körpergröße und deines Gewichts. Mit der Größentabelle von Skinfox findest du schnell die Weste mit dem richtigen Auftrieb. Die Weste ist an den Armen weit geschnitten und bietet dir genügend Bewegungsspielraum für alle deine Wassersportaktivitäten. Durch ihr leichtes Gewicht lässt sie sich beim Bootfahren, Kajaksport oder beim Standup Paddling angenehm tragen. Die Weste in der kleinsten Größe S kann auch als Schwimmhilfe für Kinder dienen. Die Westen entsprechen der CE-Norm für Rettungs- beziehungsweise Schwimmhilfen und werden mit einer Signalpfeife geliefert.

Die aufblasbare Weste: der Skinfox Rescuer

Der Skinfox Rescuer ist ein platzsparender Lebensretter für alle, die sich in tieferen Gewässern bewegen. Du trägst sie in einer kleinen Tasche (18 cm x 8 cm x 6 cm) am Gürtel. So stört sie keine deiner Bewegungen und du kannst sie sogar beim Schwimmen ohne Einbußen mit dir führen. In einem Notfall lässt sie sich mit einer Hand durch ein Zugband aktivieren. Durch die integrierte CO2-Patrone bläst sich die Weste in weniger als einer Sekunde auf, hält dich über Wasser und sorgt dafür, dass du mit dem Gesicht nach oben im Wasser treibst. Die Weste genügt der CE-Norm und verfügt über genügend Auftrieb für Erwachsene mit normalem Körpergewicht. Die Farbe der Weste ist ein gut sichtbares Gelb. Der Rescuer ist in einer Einheitsgröße für Erwachsene erhältlich. Die schwarze Tasche verfügt über ausreichend Platz für eine Ersatzpatrone und persönliche Gegenstände wie Schlüssel oder Kleingeld.

Die Skinfox-Prallschutzweste: die Neoprenweste mit Zusatzfunktion

Die Neopren-Weste von Skinfox eignet sich für alle, die mit Wakeboard & Jetski unterwegs sind. Sie ist auch als Prallschutzweste für Wasserski-Begeisterte einsetzbar. Das Neoprenmaterial hält den Oberkörper bei längeren Aufenthalten im Wasser warm. Weite Armöffnungen sorgen für ein komfortables Tragegefühl. Die Weste verfügt über zusätzliche Polsterungen, wodurch sie einen leichten Aufprall abfangen kann und vor Verletzungen schützt. Die Skinfox-Prallschutzweste kaufen kannst du in Größen von S bis XXL. Die passende Größe bestimmst du anhand deines Brustumfangs. Du findest sie in Schwarz-Grau oder Schwarz-Blau. Schließen lässt sich die Weste mit einem Reißverschluss an der Brust. Zwei zusätzliche Bauchgurte sorgen für die richtige Anpassung und den perfekten Sitz. Weitere Ausrüstungsgegenstände für den Wassersport findest du unter https://skinfox.com/de/. Neben Equipment für den Boot- und Kajaksport sowie für das Standup Paddling oder Surfen liefert Skinfox hochwertige Wassersportbekleidung in sportlichem Design.

Wer auf Flüssen, Seen oder Meeren unterwegs ist, benötigt den richtigen Schutz. Schwimmwesten und Schutzwesten von Skinfox sind in vielen Varianten erhältlich. Egal welchen Wassersport du... mehr erfahren »
Fenster schließen
SKINFOX-Westen: der flexible Schutz für den Wassersport

Wer auf Flüssen, Seen oder Meeren unterwegs ist, benötigt den richtigen Schutz. Schwimmwesten und Schutzwesten von Skinfox sind in vielen Varianten erhältlich. Egal welchen Wassersport du betreibst, eine Rettungsweste hält dich über Wasser, spendet Wärme oder bewahrt dich vor Verletzungen bei einem Aufprall. Als Schwimmhilfe für Kinder geben die Westen auch den Kleinsten Halt und sorgen für ungetrübten Spaß bei den ersten Wassersporterfahrungen. Die Skinfox-Wassersportweste als flexible Schutzausrüstung kann problemlos an- und abgelegt werden und sollte bei keinem Ausflug auf dem Wasser fehlen. Eine aufblasbare Weste ist besonders platzsparend und findet auch in der kleinsten Tasche oder auf dem schmalsten Board Platz. Im Folgenden erfährst du, worauf du beim Kauf einer Rettungsweste achten solltest. Außerdem stellen wir dir die verschiedenen Modelle der Skinfox-Westen vor, damit du schnell zu der richtigen Schutzweste für deinen Sport gelangst.

Schwimmwesten – optimale Kombination aus Passform, Auftrieb und Signalwirkung

Befindest du dich an Bord eines Schiffes oder Bootes, ist es in vielen Ländern Pflicht, eine Rettungsweste zu tragen. Schutzwesten werden für jeden Passagier bereitgestellt. Unternimmst du in deiner Freizeit einen Ausflug allein auf dem Wasser, liegt es in deiner eigenen Verantwortung, dich entsprechend auszurüsten. Schutzwesten für den Wassersport halten dich über Wasser, wenn du über Bord gehst und ins Wasser fällst, drehen dich mit dem Gesicht nach oben bei Bewusstlosigkeit und erleichtern die Bergung durch Ersthelfer. Prallschutzwesten schützen außerdem deine Wirbelsäule und beugen Verletzungen vor. Damit eine Wassersport-Schutzweste dies leisten kann, muss sie bestimmte Kriterien erfüllen. Tragekomfort und Passform Neben einem hohen Tragekomfort, damit du deine Bewegungen beim Sport optimal ausführen kannst, sollte die Weste außerdem perfekt sitzen und deinem Körperbau angepasst sein. Nutze die Größentabelle des Herstellers, um die richtige Schutzweste zu finden. Achte hierbei auch auf verstellbare Riemen, sodass die Weste auch an kälteren Tagen über dickerer Kleidung getragen und angepasst werden kann. Manche Westen verfügen zusätzlich über einen Schrittgurt, der ein Hochrutschen der Weste im Wasser verhindert. Schnelles, unkompliziertes An- und Ablegen und eine leichte Bedienbarkeit sind Pflicht. Auftrieb Besonders wichtig bei Schwimm- und Schutzwesten für den Wassersport ist der Auftrieb. Je nach Gewässer, in dem die Weste eingesetzt wird, und Körpergewicht des Trägers werden vier verschiedene Klassen unterschieden. Der Auftrieb wird in Newton (N) angegeben. Westen mit einem Auftrieb von über 200 Newton, sind für raue Gewässer mit extremen Wetterbedingungen und für schwere Personen geeignet. Bei normalem Körpergewicht und einem Aufenthalt auf Gewässern mit starkem Wellengang werden Westen mit 150 N Auftrieb empfohlen. 100 N- und 50 N-Westen sollten nur auf ruhigen Binnengewässern getragen werden. Signalwirkung Damit eine Rettung schnell erfolgen kann, hilft es, wenn die Schutzweste über Applikationen verfügt, die die Sichtbarkeit erhöhen. Viele Westen enthalten Signalfarben wie Neonorange oder Neongelb. Aufgenähte Reflexstreifen erleichtern die Auffindbarkeit bei Dämmerung oder in der Dunkelheit. Eine angenähte Pfeife erlaubt dir, zusätzlich akustische Signale zu senden. Aufprallschutz Bist du mit Wakeboard & Jetski aktiv, oder auch beim Wasserski, schützen dich spezielle Prallschutzwesten bei einem Aufprall auf dem Wasser oder einem Hindernis. Solche Westen besitzen zusätzliche Protektoren und Schlagschaumeinlagen, die den Brustkorb und die Wirbelsäule vor Verletzungen bewahren. Bei einer Prallschutzweste für Wasserski und Co steht der Aufprallschutz im Vordergrund. Diese Westen besitzen in der Regel nur einen leichten Auftrieb und keine ausreichende Rettungsfunktion in rauen Gewässern oder bei Ohnmacht im Wasser.

Wassersport-Rettungswesten: Worauf beim Kauf zu achten ist

Kaufst du eine Weste für den Wassersport, solltest du darauf achten, dass sie der EU-Norm entspricht und eine entsprechende Kennzeichnung aufweist. Das europäische Konformitätszeichen (CE) besagt, dass ein unabhängiges Prüfinstitut die Herstellung überwacht und die Einhaltung nationaler und europäischer Normen sicherstellt. Eine gute Sicherheitsweste sollte zudem über Anpassungsmöglichkeiten verfügen. Diese können in Form von Gurten oder Schnüren an der Weste angebracht sein. Viele Westen besitzen zum Beispiel mehrere aufgenähte Bauchgurte, die mit Plastikschnallen verschließbar sind und auf unterschiedliche Weiten eingestellt werden können. Je breiter die Gurte, desto sicherer sitzt die Weste. Entscheidest du dich für die aufblasbare Variante der Sicherheitsweste, solltest du in der Beschreibung auf die Zeit achten, die die Weste benötigt, bis sie vollständig aufgepumpt ist. Je schneller dies passiert, desto schneller befindet sich dein Kopf wieder über Wasser. Der ausschlaggebende Punkt ist der Druck der integrierten CO2-Patrone. Die Zeiten variieren je nach Weste zwischen einer und zwanzig Sekunden. Der Abstand zwischen Wasseroberfläche und Mund ist ein weiteres Kriterium von Wassersport-Rettungswesten, das wichtig sein kann, wenn du häufig auf Hochseerevieren unterwegs bist. Ist Hilfe nicht in Sichtweite und dauert es Stunden, bis ein Rettungsboot zu dir gelangt, sollte die Weste gewährleisten, dass dein Mund mindestens 12 bis 14 cm über der Wasseroberfläche gehalten wird. Bei Westen für Binnengewässer liegt die Freibordhöhe oft deutlich niedriger.

Wassersportwesten für Kinder

Wassersportwesten für Kinder erhöhen die Sicherheit im Wasser und beim Schwimmen. Allerdings ist nicht jede Kinder-Schwimmweste auch gleichzeitig eine Rettungshilfe. Bei Bewusstlosigkeit im Wasser bieten viele Kinder-Schwimmhilfen nicht genügend Sicherheit. Kinder sollten daher, auch wenn sie eine Weste tragen, immer im Auge behalten werden. Wassersportwesten für Kinder sollten weich auf der Haut aufliegen und ein angenehmes Tragegefühl vermitteln. Ein guter Sitz und Anpassungsmöglichkeiten sind wichtig. Auf den Schrittgurt sollte nicht verzichtet werden, um einem Hochrutschen der Weste im Wasser vorzubeugen. Soll die Weste hauptsächlich bei warmen Temperaturen am Strand oder Pool getragen werden, ist ein Material zu wählen, das wenig isolierend wirkt, damit die Kinder unter der Weste nicht überhitzen. Automatische Westen, die sich beim Kontakt mit Wasser selbst aktivieren, sind eine gute Lösung für den Aufenthalt auf einem Boot. Sie stören die Kinder nicht in ihren Bewegungen und im Ernstfall bieten sie ausreichend Sicherheit. Solche Westen verfügen außerdem über genügend Auftrieb (100 N oder mehr), um auch bei Ohnmacht im Wasser Schutz zu bieten. Achte bei einer Kinderweste unbedingt auf die Größen- und Körpergewichtempfehlungen der Hersteller. Gut sichtbare Farben sind auch bei Kinderschwimmwesten gewünscht, damit im Notfall eine schnelle Rettung erfolgen kann. Viele Westen besitzen zudem eine Bergungsschlaufe, mit der du das Kind greifen und aus dem Wasser ziehen kannst.

Die Skinfox-Wassersportwesten: Nylonweste, Neoprenweste oder aufblasbare Weste

Bei Skinfox findest du neben der Nylonweste (Universalweste für Wassersport) aufblasbare Varianten, Neoprenwesten sowie Prallschutzwesten. Alle Westen verfügen über ausreichend Anpassungsmöglichkeiten, um einen festen Sitz am Körper zu gewährleisten. Durch große und komfortable Armöffnungen bieten sie dir dennoch genug Spielraum, deine Bewegungen beim Sport ungehindert auszuführen. Um den Tragekomfort zu optimieren, sind Volumen und Gewicht der Westen geringgehalten. Die hochwertige Verarbeitung macht die Westen robust und langlebig.

Die Schwimmwesten aus Nylon von Skinfox

Als Universalweste für Wassersport und Co bietet die Nylonweste von Skinfox alles, was man von einer Schutzweste für den Aufenthalt auf dem Wasser erwartet. Sie ist aus hochwertigem Nylon hergestellt und verfügt über drei Bauch- und zwei Beingurte. Du findest sie in auffälligen Farben wie Organe-weiß, Rot-weiß oder Blau-weiß. Reflektorische Nähte und Reflektor-Streifen an den Schultern sorgen für eine gute Sichtbarkeit während der Dämmerung oder nachts. Sie ist in Größen von S bis 3XL erhältlich. Die Auswahl erfolgt anhand deiner Körpergröße und deines Gewichts. Mit der Größentabelle von Skinfox findest du schnell die Weste mit dem richtigen Auftrieb. Die Weste ist an den Armen weit geschnitten und bietet dir genügend Bewegungsspielraum für alle deine Wassersportaktivitäten. Durch ihr leichtes Gewicht lässt sie sich beim Bootfahren, Kajaksport oder beim Standup Paddling angenehm tragen. Die Weste in der kleinsten Größe S kann auch als Schwimmhilfe für Kinder dienen. Die Westen entsprechen der CE-Norm für Rettungs- beziehungsweise Schwimmhilfen und werden mit einer Signalpfeife geliefert.

Die aufblasbare Weste: der Skinfox Rescuer

Der Skinfox Rescuer ist ein platzsparender Lebensretter für alle, die sich in tieferen Gewässern bewegen. Du trägst sie in einer kleinen Tasche (18 cm x 8 cm x 6 cm) am Gürtel. So stört sie keine deiner Bewegungen und du kannst sie sogar beim Schwimmen ohne Einbußen mit dir führen. In einem Notfall lässt sie sich mit einer Hand durch ein Zugband aktivieren. Durch die integrierte CO2-Patrone bläst sich die Weste in weniger als einer Sekunde auf, hält dich über Wasser und sorgt dafür, dass du mit dem Gesicht nach oben im Wasser treibst. Die Weste genügt der CE-Norm und verfügt über genügend Auftrieb für Erwachsene mit normalem Körpergewicht. Die Farbe der Weste ist ein gut sichtbares Gelb. Der Rescuer ist in einer Einheitsgröße für Erwachsene erhältlich. Die schwarze Tasche verfügt über ausreichend Platz für eine Ersatzpatrone und persönliche Gegenstände wie Schlüssel oder Kleingeld.

Die Skinfox-Prallschutzweste: die Neoprenweste mit Zusatzfunktion

Die Neopren-Weste von Skinfox eignet sich für alle, die mit Wakeboard & Jetski unterwegs sind. Sie ist auch als Prallschutzweste für Wasserski-Begeisterte einsetzbar. Das Neoprenmaterial hält den Oberkörper bei längeren Aufenthalten im Wasser warm. Weite Armöffnungen sorgen für ein komfortables Tragegefühl. Die Weste verfügt über zusätzliche Polsterungen, wodurch sie einen leichten Aufprall abfangen kann und vor Verletzungen schützt. Die Skinfox-Prallschutzweste kaufen kannst du in Größen von S bis XXL. Die passende Größe bestimmst du anhand deines Brustumfangs. Du findest sie in Schwarz-Grau oder Schwarz-Blau. Schließen lässt sich die Weste mit einem Reißverschluss an der Brust. Zwei zusätzliche Bauchgurte sorgen für die richtige Anpassung und den perfekten Sitz. Weitere Ausrüstungsgegenstände für den Wassersport findest du unter https://skinfox.com/de/. Neben Equipment für den Boot- und Kajaksport sowie für das Standup Paddling oder Surfen liefert Skinfox hochwertige Wassersportbekleidung in sportlichem Design.